Uni-Tübingen

Newsletter Uni Tübingen aktuell Nr. 2/2020 – 29.04.2020

Editorial

Liebe Leserinnen,
liebe Leser,

schwere Krisen sind stets eine Zeitenwende, denn sie ver?ndern die Welt. Krisen machen deutlich, was wirklich wichtig ist. Krisen sind immer auch ein Belastungstest. Sie zeigen auf, welche Systeme anpassungsf?hig und flexibel genug sind, um mit extremen, teils schmerzhaften Herausforderungen zurechtzukommen.

Es liegt mir v?llig fern, die momentane Situation sch?n zu reden. Viele Menschen schweben derzeit in akuter Gefahr. Die Covid-19-Pandemie ist eine Bedrohung von Leben und Gesundheit für gro?e Teile der Bev?lkerung, auch für die Besch?ftigten und die Studierenden der Universit?t sowie für alle, die uns als Alumni oder F?rderer freundschaftlich verbunden sind. Die Pandemie ist eine t?gliche Herausforderung nicht zuletzt auch für unsere Kolleginnen und Kollegen im Universit?tsklinikum.

Wenn mich die aktuelle Situation dennoch mit Hoffnung und Zuversicht erfüllt, so ist dies die Einsch?tzung, dass wir die Krise bislang gut gemeistert haben. Wir haben uns an der Universit?t Tübingen gegen einen vollst?ndigen Lock Down entschieden, aber wir haben frühzeitig reagiert und einen Gro?teil der Besch?ftigten ins Home Office geschickt, um sie vor Ansteckung zu schützen. Wir haben Beratungsangebote zügig ins Internet verlagert. Trotz Schlie?ung der Universit?tsbibliothek und aller Bereichsbibliotheken gew?hrleisten wir die Versorgung von Studierenden und Forschenden mit Literatur im Rahmen eines Notbetriebs.

Die aus meiner Sicht gr??te positive überraschung in meinen Augen ist jedoch, dass wir am 20. April, also mit einer Verz?gerung von nur einer Woche, den Studien- und Lehrbetrieb wieder aufnehmen konnten. Dies war nur m?glich, weil sich die Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer in den vergangenen Wochen mit beispielloser Energie der Umstellung ihrer Lehrveranstaltungen auf elektronische Formate gewidmet haben. Die zentrale Verwaltung der Universit?t, die UB und das Zentrum für Datenverarbeitung haben die Zahl der Werkzeuge für die digitale Lehre nochmals erh?ht, neue Systeme angeschafft und die Rechnerkapazit?t ausgeweitet. M?glich wurde der digitale Semesterstart auch, weil in vielen F?llen kreative und unkonventionelle L?sungen gew?hlt wurden.

Ich bin mir darüber im Klaren, dass vieles derzeit aus Sicht der Lehrenden und der Studierenden noch nicht zufriedenstellend funktioniert. So manches ruckelt noch. Technische Probleme bestimmen oft den Alltag. Auch dürfen wir im Zuge einer rasanten Digitalisierung Themen wie Datenschutz und Barrierefreiheit nicht aus dem Blick verlieren. Denn es wird noch Monate dauern, bis wir zur Normalit?t einer Pr?senzuniversit?t zurückkehren werden. Ich kann Sie alle hier im Moment nur um Geduld und Verst?ndnis bitten. Wir werden nicht nachlassen, Probleme zu beseitigen und die jetzige Situation schrittweise zu verbessern.

Die Covid-19-Pandemie stellt derzeit vieles auf den Kopf. Zahlreiche Menschen, auch an der Universit?t, leiden unter den Folgen und Begleiterscheinungen der Krise. Aber es ist auch unübersehbar, dass viele tausend Besch?ftigte in Forschung und Lehre sowie im wissenschaftsunterstützenden Dienst alles dafür tun, um die Nachteile der aktuellen Situation für die Studierenden sowie für ihre Kolleginnen und Kollegen überschaubar zu halten. Für diesen herausragenden pers?nlichen Einsatz m?chte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken.

Viel Vergnügen bei der Lektüre des Newsletters wünscht

Ihr
Professor Dr. Bernd Engler, Rektor


Schwerpunkt Corona-Pandemie

Forschung zum Coronavirus an der Universit?t Tübingen

An der Universit?t Tübingen wird in mehreren Projekten zum Coronavirus SARS-CoV-2 und der durch das Virus ausgel?sten Infektionskrankheit COVID-19 geforscht. Der Newsletter Uni Tübingen aktuell gibt hierzu einen überblick. [mehr]

?Wir brauchen so schnell es geht einen sicheren und wirksamen Impfstoff“

Professor Dr. Peter Kremsner ist Direktor des Instituts für Tropenmedizin und Vorstandsvorsitzender des infektionsmedizinischen Zentrums CIDiC am Universit?tsklinikum Tübingen. Im Interview ordnet er das neue Coronavirus SARS-CoV-2 ein, erkl?rt und bewertet Ans?tze zur Bek?mpfung des Virus und spricht darüber, welche Exit-Strategien sinnvoll sind. [mehr]

Entwicklung eines Virusvektor-basierten Impfstoffs gegen SARS-CoV-2

Die Tübinger Immunologen Dr. Ralf Amann, Dr. Ferdinand Salomon und Dr. Melanie Müller vom Interfakult?ren Institut für Zellbiologie arbeiten mit einer innovativen Plattformtechnologie an der Entwicklung eines Impfstoffs gegen das Coronavirus SARS-CoV-2. Dabei setzen sie in einen für den Menschen unsch?dlichen Virusvektor Antigene des Coronavirus ein. Durch diesen Ansatz k?nnte ein zukünftiger Impfstoff auch Mutationen von SARS-CoV-2 bek?mpfen, und eine Immunisierung gegen andere Coronaviren w?re damit ebenfalls m?glich. [mehr]

Potentielles Wirkstoffziel: Wie das Ausschalten eines Enzyms das Virus SARS-CoV-2 stoppen k?nnte

Die Tübinger Bioinformatiker Juniorprofessor Dr. Andreas Dr?ger, Alina Renz und Lina Widerspick haben ein m?gliches Wirkstoffziel zur Bek?mpfung der Infektionskrankheit COVID-19 identifiziert: das Enzym Guanylatkinase. Das Coronavirus SARS-Cov-2 ben?tigt dieses Enzym zur Herstellung von RNA und damit zur eigenen Reproduktion. Wenn dieses Enzym durch einen Wirkstoff ausgeschaltet wird, kann sich das Virus nicht mehr vermehren. [mehr]

Pl?tzlich digital: Lehre in Zeiten von Corona

Die Universit?t Tübingen hat unter Hochdruck ein digitales Sommersemester vorbereitet. Wie die Online-Lehre aussehen wird, welche Herausforderungen es gibt und wo Lehrende Unterstützung bei der Umsetzung finden, hat Mareike Schlotterbeck die Prorektorin für Studierende, Studium und Lehre, Professorin Dr. Karin Amos, gefragt. [mehr]

Das Digitale Sommersemester 2020: Lehrende berichten aus der Praxis

Wie l?sst sich Lehre in Zeiten der Pandemie praktisch von zu Hause aus organisieren und gestalten, wenn s?mtliche H?rs?le und Bibliotheken geschlossen sind? Dafür haben die Dozentinnen und Dozenten an der Universit?t Tübingen in kürzester Zeit neue Formate entwickelt und digitale Lehr-Programme auf die Beine gestellt. Annabel Kempf hat bei den Lehrenden nachgefragt. [mehr]

?Wir tun alles, um den Studierenden die bestm?gliche Unterstützung anbieten zu k?nnen“

Die Studierendenverwaltung sieht sich durch die Corona-Krise vor gro?e Herausforderungen gestellt. Im Interview berichtet Thomas Bonenberger, Leiter des Dezernats Studierende, wie die Besch?ftigten mit der Situation umgehen, was die gr??ten Hindernisse im laufenden Sommersemester sind und wie die Studierenden unterstützt werden. [mehr]

Konzentrieren neben knetenden Kindern: Einblicke ins Homeoffice

Arbeiten von daheim: Für die einen bringt es Ruhe und Konzentration, die anderen vermissen genau das, weil sie ihre Kinder zu Hause betreuen müssen. Manche würden den heimischen Schreibtisch auch gerne gegen die Laborbank tauschen. Wie geht es Besch?ftigten aus Wissenschaft und Verwaltung im Homeoffice? Tina Sch?fer hat nachgefragt. [mehr]

Gesundheit in Krisenzeiten: Tipps vom Betrieblichen Gesundheitsmanagement

In Zeiten der Corona-Krise liegt ein besonderer Fokus auf Gesundheit und Wohlbefinden. Tagesabl?ufe müssen umstrukturiert werden: viele Menschen arbeiten im Home Office und stellen sich die Frage, wie man in der aktuellen Lage fit und gesund bleiben kann. Annika Jahn, Koordinatorin des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM), gibt Tipps rund um das Thema Gesundheit w?hrend der Corona-Pandemie. [mehr]

übersetzen von der Medizin in die universit?re Praxis

Der Betriebs?rztliche Dienst der Universit?t spielt derzeit eine wichtige Rolle: Er ber?t die Universit?tsleitung in der Corona-Krise. Professorin Dr. Monika A. Rieger und Dr. Adrian Brandt stellen ihre T?tigkeit im Interview vor. [mehr]

Helferinnen mit Expertise 

Das Coronavirus fordert das gesamte Klinikpersonal. Zur Entlastung engagieren sich auch in Tübingen zahlreiche Medizinstudierende als Helfer. Fünf von ihnen erz?hlen von ihrem Einsatz am Klinikum – und warum es ihnen wichtig ist, sich zu engagieren. [mehr]

Coronavirus: Wo finden Universit?ts-Angeh?rige Informationen?

Das Coronavirus hat gewohnte Abl?ufe an der Universit?t auf den Kopf gestellt. Für den Umgang mit dieser Situation stellt die Universit?t im Web eine Reihe an Informationen und Anleitungen zur Verfügung, die permanent erweitert und aktualisiert werden. Denn auch die Vorgaben aus Bund und L?ndern und die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts ?ndern sich kontinuierlich. [mehr]

Corona-Hotline: Psychologische Begleitung durch die Ausnahmesituation

?Vor allem Menschen mit psychischen Erkrankungen k?nnen in der Pandemie Unterstützung gebrauchen“, sagt Professorin Dr. Jennifer Svaldi, Leiterin der Psychotherapeutischen Hochschulambulanz des Fachbereichs Psychologie. Ihr Team bietet hier niedrigschwellig Beratung und psychotherapeutische Begleitung an. [mehr]

 


Forschung

Voranschreiten, Zurückschreiten, Durchschreiten

Kann Kunst in ihren unterschiedlichen Auspr?gungen zum gesamtgesellschaftlichen Fortschritt beitragen? Und wenn ja: wie? Im interdisziplin?ren Workshop ?Paradoxien des Fortschritts. Durchl?ssigkeiten und Wandlungen avantgardistischer Ideen und Praktiken“ standen diese Fragen im Mittelpunkt. Der Workshop wurde unter anderem gef?rdert mit Mitteln der Universit?t Tübingen aus der Exzellenzstrategie. [mehr]

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakult?t assoziiert zwei neue Professoren

Bei der Mitbetreuung von Promotionen an der Universit?t Tübingen haben Professor Hans-Peter Deigner von der Hochschule Furtwangen und Professor Harald Thorwarth von der Hochschule Rottenburg bereits viel Erfahrung. Nun wurden sie an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakult?t assoziiert. [mehr]

Forschungsmeldungen

Wie Pflanzen Berge formen – Das menschliche Gebiss als Spiegel unserer Evolution – Geburt eines ?Schneemanns“ am Rand des Sonnensystems [mehr]


Uni intern

In der Beratung in verschiedene Richtungen schauen

Seit 2013 gibt es das Familienbüro an der Universit?t Tübingen. Es ber?t und vermittelt bei allen Fragen zur Vereinbarkeit von Familienaufgaben und Studium, Wissenschaft und Beruf an der Universit?t. In Teil 3 der Serie ?Was macht eigentlich?“ stellt Uni Tübingen aktuell Gabi Efferenn vor. [mehr]


Alumni Tübingen

?Kunst kann Herzen ?ffnen“

Dr. Nicole Fritz studierte an der Universit?t Tübingen Kunstgeschichte und Empirische Kulturwissenschaft, wo sie 2002 auch promovierte. Nach verschiedenen beruflichen Stationen wurde sie 2011 Leiterin des Kunstmuseums Ravensburg. Seit Januar 2018 ist Nicole Fritz Direktorin die Tübinger Kunsthalle. [mehr]


Leute

Neu berufen an die Universit?t Tübingen

Juniorprofessor Dr. Thomas Jürgasch (Theologische Fakult?t) – Professor Dr. Sascha Neumann (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakult?t) – Professor Dr. Erdal Toprakyaran (Zentrum für Islamische Theologie) – Juniorprofessorin Dr. Lena Veit (Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakult?t) – Juniorprofessor Dr. Steffen Zitzmann (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakult?t) [mehr]

Ein Arzt, Wissenschaftler, Pionier und Vision?r

Zum Tode von Professor Dr. Dr. h.c. Dietrich Niethammer ein Nachruf von Rupert Handgretinger [mehr]

Ein Leben nicht nur für die Biologie

Zum Tod von Professor Dr. Wilhelm Sauer ein Nachruf von Mike Thiv, Michael Koltzenburg, Vera Hemleben, Matthias Schlee, Anke Schumacher [mehr]

Ein herausragender Botaniker und Gremien-Weiser

Zum Tode von Professor Dr. Berthold Schwemmle ein Nachruf von Detlef Zienert und Hans Dieter Frey [mehr]

Pionier der pr?ventiven und konservierenden Zahnheilkunde

Zum Tod von Professor Dr. Dr. Peter Riethe ein Nachruf von Ulrich Schlagenhauf [mehr]

Nestor der literarischen Moderne und Goethe-Experte

Zum Tode von Professor Dr. Gotthart Wunberg ein Nachruf von Georg Braungart [mehr]

Personalnachrichten (Rufe, Ehrungen, Jubil?en)

[mehr]


Forum

100 Jahre Studienberatung an der Universit?t Tübingen

1920 gab es an der Universit?t Tübingen erstmals eine Studienberatung, und zwar zun?chst als Akademisches Berufsamt. Die Tübinger Beratungsstelle geh?rte deutschlandweit mit zu den ersten Studien- und Berufsberatungsstellen. [mehr]

Meldungen Forum

Lucas-Preis 2020 an Linda Woodhead und Adam Seligman – 5000 Follower bei Instagram – Neue Runde Bundeswettbewerb Künstliche Intelligenz – Studium Generale und Kinder-Uni entfallen – Das virtuelle Museum – Zertifikat ?audit familiengerechte hochschule“ erneuert – Startschuss für Arbeiten am neuen Zentrum für Islamische Theologie – Highlight des Monats April im Botanischen Garten: der Rosmarin-Seidelbast [mehr]


汤姆叔叔